Nicht jeder wird als „Lebenskünstler“ geboren (oder vielleicht doch  …?). Und auch nicht alles, was einem Eltern und Lehrer in bester Absicht beizubringen versuchen, ist wirklich hilfreich fürs Leben. Vieles, was wichtig wäre, lernt man erst viel später.

Im Unterbewusstsein verankerte Filter, erlernte und eingeübte Programme bestimmen und erschweren oft das Verhältnis zur „Außen“-Welt, zu unseren „Mit“-Menschen (und haben vielleicht sogar aus dem geborenen Lebenskünstler einen „normalen“ Menschen gemacht?).

Wer die Ursachen kennt, kann sein Unterbewusstsein überlisten und durch andere Sichtweisen sich, sein Leben und damit auch alles andere besser in den Griff bekommen. Das geht durch:

Lesen – Hören – Zuschauen


ALPHA  Sichtweisen fürs dritte Jahrtausend –

Das aufschlussreiche Magazin für Lebenskunst

Unter diesem Titel brachte Bayern 3  eine TV-Sendereihe mit interessanten Einblicken
in Zusammenhänge unseres Denkens und Handelns für alle, die „mehr“ wissen wollen:

Man muss nicht die Welt ändern, um sein Leben in den Griff zu bekommen. Manchmal genügt einfach eine andere Sichtweise. Denn „Sicht“ kommt von „sehen“. Werfen Sie einen etwas anderen Blick auf die Dinge des Lebens. Es könnte sein, dass sich dadurch die Welt für Sie ein wenig verändert. Es ist immer nur der Blickwinkel, der die Welt in einer bestimmten Weise erscheinen lässt. Ändert sich die Sichtweise, ändert sich damit auch die Welt.

In der Serie wirkten die bekanntesten Fachleute aus dem deutschsprachigen Raum mit. Wer die Sendungen übersehen hat: fast alle sind inzwischen auf Youtube zu finden.

Hier ein paar Links:

zeitzuleben      logo-neu

               Zu allen Links: siehe Anmerkung auf der letzten Seite (Linkliste)